Wie wirkt der TMX original?

Was erreicht der TMX original eigentlich und wie kann er dir helfen? Neben der herkömmlichen Physiotherapie oder Osteopathie, kennen wir noch sämtliche Produkte, die uns im Alltag helfen sollen. Neben Faszienrollen, Flossing oder Kinesiotape brauchen wir ein Produkt was eine wiederentdeckte therapeutische Eigenbehandlung für jedermann bietet. Die Triggerpunkt-Behandlung rückt mittels TMX original wieder ins Licht.
Wie wirkt der TMX original?


Welcher Effekt tritt auf, wenn du dich selbst mit dem TMX original triggerst?

Es passiert im Gewebe einiges, wenn sich der Kopf des TMX in unseren Muskel drückt. Ein wesentlicher Effekt ist, dass sich die kleinste Einheit im Muskel (das sog. Aktin und Myosin) voneinander lösen. Diese Aktin und Myosinköpfchen sind bei einer Anspannung des Muskels zueinander gerichtet und lösen somit die Kontraktion des Muskels aus. Wenn wir zu viel Spannung im Muskel haben, kommen die Aktin und Myosinköpfchen nicht mehr voneinander los. Wenn nun der TMX mit gezieltem und punktuellem Druck in den Muskel gepresst wird, können sich diese Köpfchen wieder voneinander entfernen. Daraus resultiert ein lokaler Dehn-Effekt des betroffenen Schmerzpunkts.

Wie wirkt der TMX?

Die lokale Durchblutung im Gewebe anregen

Ein weiterer Effekt, der sich beim Triggern ergibt, ist die vermehrte lokale Durchblutung im verspannten Muskel. Durch den tiefen, lokalen Druck widerfährt dem Gewebe eine Art Minderdurchblutung. Das bedeutet, dass der Druck sozusagen die Durchblutung an der betroffenen Stelle abgedrückt wird. Durch Lösung des Drucks gelangt anschließend eine lokale Mehrdurchblutung in das Gewebe (der gleiche Effekt des Flossings).
Durch diesen Effekt werden die Zellen erneuert, der Abtransport und die Gleitfähigkeit innerhalb des Muskels verbessert und die Stimulation von hormonellen Prozessen ausgelöst, die durch eine verstärkte Reizung auch den Heilungsprozess anregen können.

Vegetative Veränderungen beeinflussen

Zusätzlich können durch den mechanischen Druck, der von dem TMX ausgeht, vegetative Veränderungen erzielt werden. Durch die Stimulation von Druckrezeptoren auf der Haut, erfolgt eine Reduzierung des Stressmachers, dem sog. „Sympathikus“, die für Ruhe im Gewebe sorgt.
Es steht außer Frage, dass der TMX original mit seiner Triggerbehandlung positive Effekte mit sich bringt. Probiert es aus und sagt euren Verspannungen den Kampf an!